Alba Gentili-Tedeschi

Alba Gentili Tedeschi pianistAlba Gentili-Tedeschi begann in ihrem vierten Lebensjahr mit dem Klavierspiel und studierte in der Folgezeit Klavier und Komposition am Mailänder Konservatorium „Giuseppe Verdi“. Nach ihrem Masterabschluss zog sie 2006 nach Berlin, um ihr Studium an der Universität der Künste fortzusetzen, wo sie im Juli 2011 ihr Diplom erhielt. Im selben Jahr schloss sie auch ihr Soloklavier-Studium an der Akademie „Incontri col Maestro“ in Imola ab.
Weiterhin besuchte sie Meisterkurse von Badura-Skoda, Damerini, Petrusansky, Achucarro u.a.

Als Solistin und als Kammermusikpianistin konzertiert sie europaweit, in den wichstisten Konzertsälen, vom Lingotto in Torino, Auditorium Verdi in Mailand bis zur Tonhalle Zürich und Concertgebow in Amsterdam, Staatsoper, Volksbühne und Haus der Kulturen der Welt in Berlin.

In Berlin arbeitet sie intensiv mit dem Duo Kermani-Gentili, dem Opera Lab Berlin Ensemble und mit dem experimentellem Trio Transmitter, in dem sie leidenschaftlich die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten ihres Instrumentes, des (präparierten) Klaviers, erforscht. 2016 ist die erste CD des Trios, „camera obscura“, erschienen.
Sie besitzt langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Sängern und als Pianistin in verschiedenen Musiktheaterproduktionen. In 2018 ist sie als Musikerin/Performerin von der Staatsoper erneut engagiert in dem Stück „Abstract pieces“ von Manos Tsangaris.

Ihr langjähriges Interesse für zeitgenössische Musik und interdisziplinäre Kunst, das durch die lebendige Szene in Berlin weiter angeregt wurde, mündete in der stetigen Zusammenarbeit mit Komponisten, Schauspielern, bildenden Künstlern und Artisten aus den verschiedensten Bereichen. Sie spielte auf internationalen Festivals wie der Münchener Musiktheaterbiennale, dem Umlaut Festival Berlin, FirenzeSuonaContemporanea, Infektion! Festival, Kontraklang Berlin.
Sie erhielt zahlreiche erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben und war Preisträgerin für die Interpretation klassischer und zeitgenössischer Musik. Als Solistin und mit ihren Ensembles hat sie diverse Stücke uraufgeführt bzw. in Italien, Deutschland, Niederlande und der Schweiz erstaufgeführt.

albagentilitedeschi.com

Kommentar verfassen